Ästhetische Mesotherapie

Die ästhetische Mesotherapie ist eine Methode, bei der Schulmedizin mit Naturheilverfahren verbunden werden. Dabei ist diese Therapie nicht neu. Sie wurde schon von mehr als 80 Jahren in Frankreich erfunden worden und bei verschiedenen Hautkrankheiten sowie rheumatischen Beschwerden verwendet.
Heutzutage ist die Mesotherapie auch im ästhetischen Bereich eine beliebte Methode und wird häufig zur Behandlung von Dehnungsstreifen, Narben, Cellulite, Haarausfall sowie beim fahlen Teint, Hyperpigmentierung und Falten eingesetzt.
Verschiedene Cocktails wie Hyaluronsäure, Vitamine, Aminosäuren, Peptide, Antioxidanten werden individuell auf die Bedürfnisse der Haut abgestimmt und mithilfe von zahlreichen Mikroinjektionen direkt in die mittlere Hautschicht gebracht. Die Hautqualität sowie die Durchblutung der Haut wird verbessert, Kollagen und Elastin Produktion angeregt. Das Ergebnis ist bereits nach der ersten Injizierung sichtbar. Dennoch wird es empfohlen sich für kurmäßige Behandlung im Abstand von 2-3 Wochen zu entscheiden, um langfristigen und stabilen Ergebnis zu erzielen.